Heute gab es eine Weihnachtsüberraschung der BNetzA. Mit der Freigabe Mitteilung vom Mai 2018 Mitteilung Nr. 414/ 2018 und Aktualisierung vom 19.12.2018 ist 4m in DL ab sofort frei gegeben bis 31.12.2019 !

Des weiteren wird der Frequenzbereich erweitert von 70.150Mhz – 70.200MHz. Dies bedeutet dass wir nun auch auf der internationalen Anruffrequenz von 70.200 QRV sein können. Die restlichen Betriebsbedingungen bleiben. Bitte beachten: es ist kein Remotebetrieb gestattet !

Noch eine Anmerkung zum Betrieb: FT8: 70.154MHz + MSK/FSK (MS): 70.174MHz

Der Original Link zur Mitteilung: Mitteilung Nr. 414/ 2018 Bundesnetzagentur

 

4 Replies to “4m Freigabe bis 31.12.2019 mit erweitertem Frequenzbereich

  1. @Admin: Du hast das mit der Seitenbandlage bzw. Seitenbandunterdrückung (wir senden auf 4-Meter SSB im USB=upper Sideband) nicht richtig verstanden oder aber seit der Zeit deiner Lizenzprüfung vergessen! Wolfgang hat Recht! Aber nichts für Ungut und nicht als „Besserwisserei“ werten, ja. Frohes Fest!

  2. Der Hinweis, dass wir nun auch auf der internat. Anruf-QRG 70.200 QRV sein können, ist ein wenig zwiespältig, denn bei USB darf die gesamte Bandbreite des SSB-Signals nicht über .200 hinausgehen. Vielleicht solltest Du noch anregen, CQ-Rufe in SSB auf ~70.198 zu machen. Man wird auf .200 dann auch noch gehört und liefert der BNA keine Angriffspunkte wegen Verstößen.
    73, Wolfgang

    1. Wolfgang, dann sollten wir auf der.150 auch keinen Betrieb machen und erst auf .152 anfangen ?
      Die Zuweisung ist 70.150-.200 MHz und die gilt es zu nutzen. Ich werde auf der .200 Betrieb machen weil es nicht verboten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.