Andorra QRV auf 4m – das war eines der Highlights der diesjährigen Expeditionen zum Event der Perseiden 2016. Einer Gruppe von Belgischen Funkamateuren um Jean-Jacques, ON7EQ, sowie ON5AEN Hans ist es gelungen mit Hilfe von C31US Joan (President of URA), C31KC Beli, EA3HCJ Gerardo sowie der Unterstützung von C31JS Jose Andorra unter dem Rufzeichen C37MS mit Hauptaugenmerk auf 4m zu aktivieren.

Jean-Jacques, ON7EQ weist in seinem Bericht ausdrücklich darauf hin das es ohne die großartige Unterstützung der U.R.A. – dem Amateurfunkverband von Andorra und C31US nicht möglich gewesen wäre diese Aktivität unter C37MS zu realisieren. Es wurde ein Frequenzbereich von 70.000 – 70.200 MHz mit 10W Sendeleistung genehmigt in der Zeit vom 12. – 14. August 2016 – also dem Hauptshower der Perseiden.

Hier der Bericht von Jean-Jacques, ON7EQ auf dem frisch zugewiesenen 4m Band in C3:
Obwohl Berge unsere Take-Off in Richtung Süden blockierten, gelang es QSOs mit CT, EA6, 9H in Backscatter-Modus zu machen. Leider keine Stationen aus SP im Logbuch trotz Geduld und Ausdauer auf beiden Seiten …

  • 51 Kontakte (siehe beigefügtes Log)
  • 17 DXCC (alles Erstverbindungen))
  • 35 Felder  (siehe Felderkarte)

 

Laut Logbuch gebührt DI2MN der Eintrag in die DL-C3 Erstverbindungsliste. Herzlichen Glückwunsch !

Hier noch das C37MS Logbuch welches uns direkt von ON7EQ, Jean-Jacques zugesandt wurde.

C37MS – 70MHz Logbuch

Weitere Informationen sind auch noch unter Facebook zu finden: https://www.facebook.com/on7eq/

One Reply to “C37MS – QRV aus Andorra auf 4m”

  1. DI2MN kann keine Erstverbindung für sich reklamieren, denn DI2MN ist ausdrücklich kein Amateurfunkrufzeichen sondern Experimentalfunk jenseits des Ham-Bereichs (unterhalb 70.000).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.